AusflugszieleInfo & Sehenswürdigkeiten

Schertelshöhle bei Westerheim – Ausflugsziele Schwäbische Alb

Wunderschöne Schauhöhle für Entdecker mit Rasthaus

Die Schertelshöhle bei Westerheim ist mit beeindruckenden 212 m Länge eine faszinierende Schauhöhle auf der Schwäbischen Alb. Im Inneren taucht der Besucher in eine bizarre Unterwelt ein.

Rasthaus und der Eingang zur Schertelshöhle
Das Rasthaus und der Eingang zur Schertelshöhle

Bei Führungen erfahren interessierte Besucher mehr über eine der schönsten Tropfsteinhöhlen der Alb und deren Entstehungsgeschichte. Als Ausflugsziel bietet die Umgebung der Höhle wunderbare Wanderwege.

52 kleine und große Eskapaden auf der Schwäbischen Alb

Die schönsten Ecken der Schwäbischen Alb werden in diesem wirklich empfehlenswerten Buch der Alb vorgestellt. Ich finde die Tipps zum wandern, raddeln und Natur-Highlights sehr empfehlenswert zusammengestellt. Mit über 200 Fotos und 52 Empfehlungen eines meiner Lieblingsbücher über die Alb. Schaut es euch einfach mal an.

Book Cover
Einen Blick ins Buch werfen auf Amazon >>

Der Filsursprung, das Steinerne Haus und die Ruine Reußenstein sind zu Fuß gut erreichbar. Der Eingang der Höhle – auch „Kuhloch“ genannt – führt den Besucher 24 m in die Tiefe. Mit faszinierenden Tropfsteinen und Sinterbildungen ist die Schertelshöhle ein echtes Naturerlebnis.

Von Mai bis Oktober ist die Höhle jeden Tag zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet. Direkt daneben ist das Rasthaus. An schönen Sommertagen kann hier draußen etwas gegessen und getrunken werden. Im Inneren bietet das Rasthaus Schertelshöhle ebenfalls genug Platz für hungrige und durstige Wanderer.

Das Steinerne Haus ist nur 200 m entfernt

Das Steinerne Haus Westerheim Innen
Die Große Halle ist einfach sehr beeindruckend.

Bei einem Ausflug zur Schertelshöhle empfiehlt sich ein kurzer Fußweg zum Steinernen Haus. Diese frei zugängliche Naturhöhle ist ein Geopoint im Geopark Schwäbische Alb.

Sie liegt im unteren Massenkalk des Weißen Jura und überzeugt mit einem prachtvoll gewölbten Eingang. Die frei zugängliche, 35 m lange, 17 m breite und bis zu 8 m hohe Halle hat noch jeden Besucher fasziniert.

111 Orte auf der schwäbischen Alb, die man gesehen haben muss

Reif für eine Auszeit? In diesem Taschenbuch findet Ihr 111 sehenswerte Orte auf der Schwäbischen Alb, die ihr einfach gesehen haben müsst. Mit vielen schönen Empfehlungen eines meiner Lieblingsbücher über die Alb. Schaut es euch einfach mal an. Einen Blick ins Buch werfen auf Amazon >>

Für Mutige gibt es eine kleine Öffnung am Ende der Halle, durch die Besucher hindurchkriechen können, um den hinteren Teil der Höhle zu begehen. Achtung: nichts für schwache Nerven.

Öffnungszeiten

  • Mai bis Oktober ist die Höhle jeden Tag zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr

Wo ist die Schertelshöhle

Treppe zur Schertelshöhle auf der Filsursprung-Runde

Die Schertelshöhle ist bei Westerheim. Entweder ihr wandert hier her oder parkt auf dem Wanderparkplatz bei der Schertelshöhle (zur Google Map). Von dort aus sind es nur 100 bis 200 m zur Schauhöhle.

Ich parke gerne am Parkplatz Papiermühle (Google Map) und laufe dann am Filsursprung weiter bis zur Schertelshöhle.

Alexander

Hallo, ich bin Alexander und bin der Betreiber dieses Blogs. Die Liebe zur Schwäbischen Alb habe ich schon in jungen Jahren entdeckt. Die unberührte, raue Natur der Alb hat mich schon immer in den Bann gezogen. Besuche mit mir die schönsten Orte auf der Schwäbischen Alb. Denn die Natur macht glücklich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close