Schloss Hohenstadt mit bezauberndem Heckengarten und Wallfahrtskirche

Idyllisch gelegen in Hohenstadt in der Gemeinde Abtsgmünd findet man das wunderschöne Schloss Hohenstadt. Im Südosten von Baden-Württemberg im Ostalbkreis gelegen, versprüht es barocken Flair in einer wunderschönen landschaftlichen Umgebung.

Schloss Hohenstadt in der Gemeinde Abtsgmünd

Schloss Hohenstadt in der Gemeinde Abtsgmünd

Gleich gegenüber vom Schloss finden Sie einen der größten und ältesten Heckengärten in ganz Europa. Wer hätte das gedacht in einem kleinen Dorf auf der schwäbischen Alb.

Etwas zur Geschichte

Das Schloss Hohenstadt ist inzwischen seit fast 500 Jahren im Besitz der gleichen Familie. Die Familie Adelmann ist heute noch Stammhalter auf diesem stolzen Schloss. Reinhard Graf Adelmann und seine Frau Anne Gräfin Adelmann wohnen tatsächlich in diesem wunderschönen Schloss.

Immerhin 65 Zimmer sind im riesigen Gebäude vorhanden und dazu kommt noch der zu besichtigende Gewölbekeller, der auf die Besucher einen großen Eindruck macht.

Um das Jahr 1690 herum wurde aus der Burg Hochstatt durch einen umfangreichen Umbau das Schloss Hohenstadt. Der Ort Hohenstadt liegt hoch über dem Kochertal und gehörte im Mittelalter zum Umkreis des Gebietes der Staufer. Gekauft hat im Jahre 1407 Conz Adelmann von Adelmannsfelden das Dorf mitsamt der Burg. Seit dieser lang vergangenen Zeit ist das Schloss Besitztum der Grafen Adelmann.

Im 16. und 17. Jahrhunderts wurde es wiederum umgebaut und um das Jahr 1760 zu einem Barockschloss fertig gestellt.

Die Schloss-und Wallfahrtskirche Hohenstadt

Direkt neben dem Schloss befindet sich eine genauso bezaubernde Kirche. Die Schlosskirche Hohenstadt wird auch teilweise als Wallfahrtskirche bezeichnet. Sie wurde innerhalb von nur vier Jahren in den Jahren 1707-1711 im Auftrag Wilhelm Adelmann errichtet.

Schlosskirche Hohenstadt

Schlosskirche Hohenstadt

In dieser Kirche befindet sich auch die Familiengruft der Grafen Adelmann von Adelmannsfelden. Auch der Erbauer wurde hier bestattet.

Bildergallerie zur Schlosskirche

Der Schlossgarten mit Lusthaus

Direkt gegenüber dem Schloss liegt der Schlossgarten an dessen Ende ein wunderschönes Lusthaus steht. Dieser Heckengarten ist einer der ältesten in Europa und kann heute besichtigt werden.

Heckengarten mit Lusthaus

Heckengarten mit Lusthaus

Im Jahre 1756 wurde der Schlossgarten durch Joseph Anselm Adelmann neu angelegt im französischen Stil. Im Jahre 1760 wurde dann das Lusthaus gebaut. Unten ist ein Saalraum untergebracht und wunderschöne Wandbilder und Kuppelgemälde finden sich in diesem Saal.

Im Heckengarten befinden sich traumhaft schöne Rosen, die seit dem Jahre 2012 von der ältesten Rosenschule in Deutschland (Rosenhof Schultheis aus Bad Neuheim-Steinfurt) zur Verfügung gestellt werden.

 

Im Schlossgarten befindet sich auch ein enormer Mammutbaum, den ihr auf den Fotos bewundern könnt. Er ist wahrlich riesig und ein wunderschöner Anblick. Er wurde in der Wilhelma gezogen und dann in den Heckengarten des Schlosses Hohenstadt eingesetzt. Inzwischen ist er wahrhaft riesig und lässt sich in seiner ganzen Größe fast nicht fotografieren.

Veranstaltungen auf dem Schloss

Auf dem Schloss Hohenstadt finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt. Auf der Webseite (hier entlang) finden Sie alle Veranstaltungstermine. Theateraufführungen in der Freilichtbühne, aber auch Auftritte des Musikverein Hohenstadt finden hier regelmäßig statt. Dazu werden teilweise Künstler eingeladen, die hier ihr Publikum begeistern. Aber auch Ausstellungen bietet das Schloss Hohenstadt eine Bühne.

Für die Veranstaltungen werden nicht nur das Schloss selber und der Schlosshof genutzt, sondern auch der gegenüberliegende Fruchtkasten, Eiskeller und natürlich der Heckengarten mit seinem Lusthaus. Vielleicht haben sie auch mal Lust das Weihnachtskonzert auf dem Schloss zu besuchen. Auch dieses Jahr findet es statt und zwar am 28. Dezember (2017). Im Rittersaal mit wunderschönem bezaubernden Ambiente können Sie hier klassischer Musik lauschen.

Besichtigungen und Führungen

In den Führungen auf dem Schloss können Sie einiges über die Geschichte der Grafen Adelmann von Adelmannsfelden lernen. Und zwar von einem Mitglied der adligen Familie selber: Anne Gräfin Adelmann führt sie persönlich durch ihr Schloss. Führungen werden gerne nach Voranmeldung durchgeführt und sind sowohl unter der Woche als auch am Wochenende möglich. Eine Führung dauert ca. 1,5 Stunden (individuelle Veränderungen möglich) und umfasst das Schloss, den Schlossgarten und das Lusthaus. Auch Weinproben werden nach Anfrage gerne gemacht.

Weitere Möglichkeiten im Schloss Hohenstadt:

Das Angebot ist vielfältig und reicht von

  • Sektempfängen,
  • Gartenpartys,
  • Hochzeiten,
  • über Fotoshootings
  • hin zu Familienfeiern
  • und Firmenfeiern

Bei Interesse fragen Sie einfach direkt an. Die Webseite finden Sie hier.

Anfahrt

Geben Sie in ihr Navigationsgerät folgende Adresse ein:

  • Schloss Hohenstadt, Amtsgasse 10, 73453 Hohenstadt

Der Ort ist nicht sehr groß und wenn sie auf der Hauptstraße durchfahren, dann ist das Schloss Hohenstadt gut ausgeschildert. Kein Problem es zu finden, zumindest bei mir nicht.

Das Schloss ist Privatgelände und darf nicht einfach betreten werden. Dafür sind die angemeldeten Führungen vorgesehen. Allerdings kann man jederzeit den wunderschönen Schlossgarten mit Lusthaus besichtigen. Am Eingang befindet sich ein Drehkreuz bei dem man nach dem Einwurf von zwei Euro jederzeit durchgehen kann. Ich selber war bereits in den Abendstunden hier und konnte trotzdem den wunderschönen Schlossgarten besichtigen.

Alex’s Eindruck und Tipps zum Schloss Hohenstadt

Schloss Hohenstadt mit Kirche

Schloss Hohenstadt mit Kirche

Für meinen Blog schaue ich mir ja nach und nach alle Schlösser und Burgen auf der schwäbischen Alb an. Hier habe ich schon einige besichtigt und auch von außen bewundert. Schloss Hohenstadt ist zusammen mit dem Schlossgarten und der Wallfahrtskirche sehr beeindruckend. Ich persönlich habe das Schloss leider nicht von innen besichtigt, aber der Heckengarten mit dem Lusthaus ist eine Fahrt auf jeden Fall wert.

Ein wunderschön angelegter Heckengarten mit bezaubernden Rosen, einem wunderschönen Brunnen vor dem Lusthaus, der bezaubernd ist. Dazu findet man einen wirklich beeindruckenden Mammutbaum und kann hier auf den aufgestellten Bänken auch ein wenig das Ambiente geniessen.

Danach bin ich in die Wallfahrtskirche gegangen. Diese sieht von außen schon sehr beeindruckend aus, aber von ihnen ist sie ein Traum. Wenn ihr ein Fan von Kirchen-Architektur seid, dann müsst ihr die Schlosskirche Hohenstadt auf jeden Fall besuchen. Hier kann man den wunderschönen Innenraum der Kirche bewundern. Auf meinen Fotos bekommt ihr einen ersten Eindruck davon.

Tatsächlich war ich ziemlich verwundert in einem solchen kleinen Dorf auf eine solch prächtige Kirche zu stoßen. Also wenn ihr mal vor Ort seit, dann geht auch auf jeden Fall auch in die Kirche. Am Eingang könnt ihr gleich links etwas spenden für die indische Mission, was ich auch getan habe. Ich denke man sollte hier schon einen kleinen Obolus hinterlassen, da die Kirche wunderschön gepflegt ist und das kostet natürlich viel Geld. Vorne kann man natürlich auch eine Kerze entzünden und hier vielleicht auch etwas mehr zahlen als die gewünschten 0,40 €. Das habe ich natürlich auch getan und 2 Kerzen für mich und meine Frau entzündet.

Bei Gelegenheit werde ich sicher auch mal das Schloss Hohenstadt von innen besichtigen.

Mein Fazit

Wenn ihr auf der Schwäbischen Alb wohnt, dann solltet ihr auf jeden Fall einmal einen Ausflug zum Schloss Hohenstadt in der Gemeinde Abtsgmünd machen. Der idyllisch angelegte Schlossgarten, der zu den ältesten Heckengarten in Europa zählt, ist schon einen Besuch alleine wert. Auf meinen Fotos könnt ihr das bewundern. Hier habe ich mich bestimmt 1 Stunde aufgehalten und danach habe ich mir die bezaubernde Kirche angesehen. Wenn ihr einmal etwas Zeit für einen Ausflug habt und Schloss Hohenstadt mit Kirche und Heckengarten noch nicht besucht habt, dann würde ich Euch dringend empfehlen das einmal zu tun.

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *