Die Nebelhöhle auf der schwäbischen Alb

Die Nebelhöhle ist eine Tropfsteinhöhle die eine Gesamtlänge aufweisen kann von 803 m. Für interessierte Besucher ist sie bis auf 430 m erschlossen. Die Nebelhöhle wurde im Jahren 1517 entdeckt. Die Sage beschreibt das ein Jäger auf der Rehjagd durch das sogenannte Nebelloch in die letzte Halle der Höhle hinabfiel.

Die Nebelhöhle

Die Nebelhöhle

So wurde der Sage nach die Höhle entdeckt. Angeblich hat Herzog Ulrich von Württemberg diese – als er vertrieben wurde – als Unterschlupf genutzt. Im Roman Lichtenstein von Wilhelm Hauff kann man dies nachlesen.

Maultaschenwirt auf der Nebelhöhle

Direkt an der Nebelhöhle lassen sich auch beste schwäbische Spezialitäten, nämlich Maultaschen, genießen. Der Maultaschenwirt liegt direkt am Eingang der Nebelhöhle und auf dem Wanderparkplatz Nebelhöhle lässt es sich direkt davor parken. Hier gibt es zu den Öffnungszeiten Maultaschen in allen schwäbischen Variationen. Dazu aber natürlich auch klassische Gerichte, wie Schnitzel und Cordon Bleu sowie Zwiebelrostbraten.

Wer nur ein Vesper machen will kann sich bei ein paar Saiten oder einem herzhaften Wurstsalat mit Brot den Aufenthalt an der Nebelhöhle versüßen. Natürlich bietet der Maultaschen Wirt auch spezielle Kindergerichte an und auch schwäbische Linsen. Das darf im Schwabenland natürlich keinesfalls fehlen. Dazu ein leckeres Viertele aus Baden-Württemberg mit einem Trollinger oder einem Lemberger und der Tag ist gerettet.

Die Öffnungszeiten des Maultaschenwirt sind:

  • März und November: Samstags und Sonntags geöffnet
  • April bis Oktober: täglich geöffnet
Maultaschenwirt

Maultaschenwirt

Nach Vereinbarung können Gesellschaften auch außerhalb der Öffnungszeiten hier einkehren. Dafür hält der Wird zum einen ein Nebenzimmer für Gesellschaften parat und auch eine schöne Gartenterrasse, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Allerdings bin ich im Januar hier und da ist der Maultaschenwirt geschlossen und es schneit aktuell.

Öffnungszeiten der Nebelhöhle

  • 1. April bis 4. November: täglich von 9 bis 17:30 Uhr
  • März und November: Samstag und Sonntag bzw. Feiertag von 9 bis 17:00 Uhr

Impressionen zur Nebelhöhle im Video

Wie entsteht eigentlich das Wachstum von Tropfsteinen in Tropfsteinhöhlen wie der Nebelhöhle?

Tropfsteine entstehen durch die Ablagerung von Kalk! Der Kalk wird durch das Regenwasser und der Kohlensäure durch die Höhlendecke gelöst aus dem dort vorliegenden Gestein und dann durch das Tropfen beständig auf den Tropfsteinen angelagert. Wobei man hier sagen kann, dass das Wachstum der Tropfsteine von Höhle zu Höhle stark variiert, da dies natürlich abhängiges von der Menge an Tropf Wasser in der Höhle. Allerdings kann man als Hinweis sagen, dass das Wachstum der Tropfsteine in Tropfsteinhöhlen ca. 1 cm³ in einem Zeitraum von 60-80 Jahren ausmacht. Also eine ganze Menge und wenn ihr die Nebelhöhle besichtigt und die riesigen Tropfsteine bewundert, dann könnt ihr Euch ausmalen wie viele Hunderte Jahre es gedauert hat diese Tropfsteinwälder zu bilden.

Wanderungen rund um die Nebelhöhle

Eingang zur Nebelhöhle

Eingang zur Nebelhöhle

Die Nebelhöhle liegt direkt auf dem schwäbischen Alb Nordrand Weg HW1 und wenn ihr eine Fernwanderung macht oder auch nur einen Abschnitt des schönen Wanderweges besucht, dann kommt ihr hier an der Nebelhöhle vorbei und solltet Euch diese einmal kurz anschauen. Von der Nebelhöhle aus könnt ihr aber auch andere Kurzwanderungen unternehmen: wie zum Beispiel einen Ausflug zum Schloss Lichtenstein, das ca. 8 km entfernt liegt oder zur Bärenhöhle die 8,5 km weiter entfernt ist.

Adresse der Nebelhöhle

Gewann Nebelhöhle, 72820 Sonnenbühl-Genkingen

Direkt vor der Nebelhöhle wurde ein schöner Abenteuerspielplatz angelegt und während ihr in der Gaststätte draußen Euer Essen und Trinken genießt, können Eure Kinder auf dem Spielplatz spielen.

Fazit zur Nebelhöhle von Alex

Wenn ihr einmal hier in der Gegend auf der schwäbischen Alb seid, dann kann ich Euch einen Besuch in der Nebelhöhle auf jeden Fall wärmstens ans Herz legen. Die beeindruckenden Formationen der Nebelsteinhöhle mit den jahrhundertealten Tropfsteinwänden sind wahrlich beeindruckend und mit 430 erschlossenen Metern dieser Tropfsteinhöhle ist auch einiges geboten. Wer schon andere Höhlen besucht hat, der weiß vielleicht das manche Höhlen wirklich sehr kurz sind oder der Besichtigungsraum nur sehr kurz und das ist bei der Nebenhöhle eben nicht der Fall. Hier hat die auf 430 m faszinierende Höhle einiges zu bieten und auch Kinder werden diesen Besuch nicht vergessen.

Das Nebelhöhlen-Fest

Die Geschichte der Höhle

Die Geschichte der Höhle

Solltet ihr an Pfingsten einmal zu Besuch auf der schwäbischen Alb sein oder hier aus der Region stammen, dann kann ich Euch auch das Nebenhöhlen Fest, dass von Pfingstsamstag bis Pfingstmontag hier gefeiert wird, dringend anraten. Denn dann wird hier einiges geboten und neben Fahrgeschäften gibt es auf dem Festplatz ein Festzelt mit gutem Musikprogramm und einer netten Abend-Unterhaltung.

Also, solltet ihr an Pfingsten vielleicht mal etwas anderes machen und das Fest an der Nebelhöhle besuchen. Übrigens ist das Fest ursprünglich im Jahre 1803 entstanden, wo Kurfürst Friedrich I (späterer König von Württemberg) die Nebelhöhle besuchte. Friedrich I war mit einer Größe von über 2 m und ca. 200 kg Körpergewicht zu der damaligen Zeit schon von gewaltiger Statur und zu dem Anlass seines Besuches musste tatsächlich der Eingang zur Nebelhöhle vergrößert werden. Dazu wurde ein Tor eingebaut, damit der Kurfürst Friedrich I standesgemäß seinen Besuch in der Nebelhöhle abhalten konnte. Seit diesem Tage wird das Fest sozusagen zur Erinnerung an den Besuch des späteren Königs mit diesem Volksfest hier gefeiert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *